Wie finde ich die Positionierung, die zu mir und meinem Podcast passt

Wie finde ich die Positionierung, die zu mir und meinem Podcast passt

Wie finde ich die Positionierung, die zu mir und meinem Podcast passt

Wie finde ich die Positionierung, die zu mir und meinem Podcast passt

Podcasts erfreuen sich einer immer grösseren Beliebtheit. Mit dem Erfolg des Mediums steigt auch die Anzahl an Leuten, die ihren eigenen Podcast lancieren wollen. Jeder startet heutzutage einen Podcast, oft erscheint die Wahl des Themas dabei eher zufällig. Wer im Podcasten aber mehr als nur ein Hobby sieht, der muss sich die Frage stellen «Was zeichnet mich aus?». Ohne eine klare Positionierung ist es heutzutage fast unmöglich, aus der Flut an Sendungen herauszustechen.

Der klassische Weg zur Positionierung

Wenn du dir diese Frage bereits gestellt hast, dann wirst du wissen, wie schwierig es ist, sie sinnvoll zu beantworten. Wahrscheinlich hast du dich gefragt, wer deine Zielgruppe ist, was genau dein Produkt oder deine Dienstleistung beinhaltet und welchen Nutzen du damit bei deiner Zielgruppe erreichst. Dieser Ansatz ist gewiss nicht falsch. Er basiert auf vielen Marketinglehren und wird von unzähligen Unternehmen genauso angewendet.  Solltest du trotzdem noch das Gefühl haben, dich durch deine Positionierung zu wenig von deiner Konkurrenz abzuheben, dann empfehlen wir dir, einen neuen Denkansatz auszuprobieren.

Der goldene Kreis – von innen nach aussen

Besonders inspirierende und erfolgreiche Unternehmen wissen nicht nur was sie tun und wie sie es tun. Sie wissen, WARUM sie tun was sie tun. Sie stehen für ganz spezifische Werte, Überzeugungen und Anliegen, welche die Existenz ihrer Geschäftstätigkeit bilden. Bestes Beispiel dafür ist Apple. Wenn du also nach wie vor auf der Suche nach der Positionierung deines Podcasts bist, dann arbeite dich von innen nach aussen und starte mit den folgenden Fragen:

 

  • Warum mache ich einen Podcast?
  • Welche ganz persönlichen Überzeugungen treiben mich an, einen Podcast zu lancieren?
  • Welche Werte sind mir wichtig und möchte ich vermitteln

Autor des goldenen Kreises, oder golden circle, wie er original auf englisch heisst, ist Simon Sinek. Er hat das Modell anlässlich eines TED-Talks 2009 vorgestellt. Schaue dir seine Speech an und lass dich davon für die Findung deiner Positionierung inspirieren.

Finde dein persönliches Warum – und mach einen Podcast daraus

Jeder von uns ist einzigartig auf dieser Welt und besitzt eine Kombination an Fähigkeiten und Stärken, die kein anderer hat. Mach was daraus! Wenn du weisst, was dich auszeichnet und für welche Sache du wirklich brennst, dann hast du deine Positionierung. Denke in diesem Prozess bitte nicht an mögliche Zielgruppen oder die Höhe deiner Marketingeinnahmen. Das schränkt dich in deiner Suche nur ein. Fange auf der grünen Wiese an und sammle erstmals Ideen. Erst in einem zweiten Schritt geht es darum, diese nach Machbarkeit zu priorisieren.

Lass deine Hörer wissen, warum sie dir zuhören sollen

Wenn du dein Thema definiert hast und auf Sendung gehst, dann erwähne dein WARUM immer gleich am Anfang der Episode. Denn jede Episode kann der erste Kontakt zu einem neuen Hörer und/oder einem neuen Kunden sein. Aus diesem Grund sollte er oder sie schnell wissen, wer du bist und für was du stehst. Baue darum deine Positionierung direkt in die Begrüssung mit ein. Und wiederhole sie bei jeder Sendung. Das schafft Klarheit und schärft dein Profil.